Navigation öffnen

Sparkassen Kreis-Kinder- und Jugendspiele 2018 - sportlich faire Wettkämpfe

Bei den Sparkassen Kreis-Kinder- und Jugendspielen haben sich Mittelsachsens Nachwuchssportlerinnen und -sportler erneut fleißig auf die Jagd nach Medaillen begeben.

Nachdem bereits Anfang des Jahres die Wintersportarten Ski Alpin, Snowboard sowie der Grundschulvergleich im Völkerball und der Teamwettbewerb in der Kinderleichtathletik ausgetragen wurden, waren im Juni die Sommersportler an der Reihe. In 22 Sportarten - von Badminton über Rollkunstlauf bis Volleyball - fanden an drei Wochenenden spannende und erfolgreiche Wettbewerbe statt. Neben der Erfüllung von mehreren Kadernormen der Landesfachverbände gab es auch eine Vielzahl von starken Leistungen zu verzeichnen. So siegte beispielsweise Leichtathlet Marlon Müller (15 m) vom SSV 91 Brand-Erbisdorf gleich fünfmal. Die 100 Meter sprintete er in 11,64 s, im Weitsprung landete er bei 6,06 m und mit seinen Wurfleistungen konnte er ebenfalls überzeugen. 15,20 m im Kugelstoßen, 40,00 m im Diskuswurf und 49,64 m weit segelte der Speer im Mittweidaer Stadion. Neben den herausragenden Einzelergebnissen hatten wir große Starterfelder mit über 500 Teilnehmer beim Leichtathletik-Grundschulvergleich, beim Fußball und im Handball. Überschaubare Teilnehmerzahlen gab es zum Beispiel beim Fechten und Rollkunstlauf, machen aber gerade sie die Vielfalt der Sportangebote in Mittelsachsen aus. Zum ersten Mal im Programm standen Kanu-Slalom und das Olympische Boxen.

Zur zentralen Eröffnungsfeier versammelte sich eine Vielzahl von Sportlern im Mittweidaer Stadion "Am Schwanenteich". Nach dem Einmarsch der Nachwuchsaktiven in das Stadion und dem Verlesen des Eids der Athleten durch Julia Neuhaus (U18 DM: sechste über 400 m Hürden) von der LG Mittweida wurde von Tim Lange (TSV Fortschritt Mittweida) die Flamme der mittelsächsischen Spiele entzündet. Dass viele hochrangige Vertreter aus Sport, Politik und Wirtschaft zur Eröffnung gekommen waren, zeigt den Stellenwert der größten Sportveranstaltung für Kinder und Jugendliche im Landkreis.

Insgesamt beteiligen sich über 4000 Kinder und Jugendliche an den Wettbewerben der Sommersportarten. "Das ist wiederum eine sehr gute Beteiligung", freut sich Volker Dietzmann, der nur positive Rückmeldungen zu den KKJSp erhalten hat. Der Präsident des Kreissportbund Mittelsachsen e.V. hat sich unter anderem beim Rollkunstlauf, Leichtathletik, Gerätturnen und Handball umgesehen. "Von der Organisation und der Durchführung haben wir erneut Top-Wettkämpfe erlebt", lobte Dietzmann die ausrichtenden Vereine.

Ein großer Dank gilt wieder dem Engagement der vielen Kampfrichter, die die Umsetzung der KKJSp überhaupt erst ermöglichen. Mehr als 600 Freiwillige sorgten für reibungslose Abläufe an den verschiedenen Austragungsorten. Genauso wichtig wie die Unterstützung durch die ehrenamtlichen Helfer ist auch die finanzielle Absicherung der Veranstaltungen durch unsere Förderer die Sparkassen Mittelsachsen und Döbeln. (Sylvio Christ)